Der integrierte Vergleichsrechner hier - ist bekannt aus:

Bekanntheitsgrad TV: ARD, ZDF, RTL, SAT1, n-tv
Billigstromanbieter.net

Stromanbieterwechsel

Anbieterwechsel: wie ist der günstigste Stromanbieter zu finden?

NAVIGATION

 

NEWSLETTER

 

E-Mail:

Hier auf Billigstromanbieter.net steht Ihnen kostenlos ein Stromrechner zur Verfügung, mit welchen Sie ganz einfach einen Stromvergleich durchführen und somit den günstigsten, auf Ihre individuellen Bedürfnisse zugeschnittenen günstigsten Stromanbieter finden können. Da wir auch regionale Angebote berücksichtigen, können Sie problemlos das für Sie günstigste Angebot ausfindig machen. Geben Sie in unserem Preisrechner Ihre Postleitzahl sowie Ihren voraussichtlichen Jahresverbrauch ein und betätigen den Button „Tarife finden“. Unmittelbar danach erhalten Sie auf einer neuen Seite eine Übersicht mit Anbietern. Hieraus können Sie, ja nach Ihren Vorstellungen und Wünschen, den für Sie günstigsten Stromanbieter wählen und eine Anmeldung sofort online vornehmen.

Wie erfolgt die Anmeldung bei dem neuen Stromanbieter?

Sie erhalten von uns als Dienstleistung einen sowohl einfachen als auch gratis Service. Sobald Sie den ersten Schritt getan und sich für einen Anbieter entschieden haben, genügt ein Klick auf den Button „Unterlagen“, mit welchem Sie die Anmeldedaten anfordern. Den Vertrag können Sie entweder direkt ausdrucken oder unsere Ausfüllhilfe in Anspruch nehmen. Den Vertrag senden wir Ihnen auch gerne gratis auf postalischem Wege zu. Außerdem wird eine direkte Onlineanmeldung bereits von vielen Unternehmen angeboten.

Wie funktioniert ein Wechsel zu einem anderen Stromanbieter?

Für einen Stromanbieterwechsel ist lediglich der Abschluss eines neuen Vertrages zwischen Ihnen und Ihrem zukünftigen Stromanbieter erforderlich. Um etwaige Probleme von vorneherein zu vermeiden, sollten Sie jedoch keinesfalls selbst Ihren bisherigen Stromlieferanten kündigen. Alles Weitere regelt für Sie Ihr neuer Anbieter und Vertragspartner. Dieser sorgt zum einen für eine nahtlose Stromversorgung und nimmt zum anderen für Sie die Kündigung bei Ihrem alten Stromversorger vor.

Insbesondere wenn die Stromrechnung zu hoch ist, liegt ein Wechsel zu einem anderen Stromanbieter nahe, was denkbar einfach ist.

Ihre Energie beziehen Sie nach wie vor von Ihrem bisherigen Versorger. Hierfür wird von dem neuen Anbieter in das allgemeine Stromnetz der verbrauchte Strom eingespeist und eine Durchleitungsgebühr an Ihren lokalen Stromlieferanten entrichtet.

Für Sie ändert sich, außer dass Sie Ihren Strom von Ihrem neuen Anbieter zu anderen Konditionen erhalten, wenig. Die Stromrechnung wird Ihnen ab dem Datum der Umstellung von Ihrem neuen Anbieter gestellt, während der Stromzähler erhalten bleibt. Die Wartung Ihres Stromzugangs wird vom lokalen Stromanbieter vorgenommen. Sie erhalten nach wie vor die gleiche Leistung zu einem für Sie günstigeren Preis.

Angst vor einem Stromausfall ist unbegründet

Die Strategie einiger Stromanbieter liegt unter anderem darin, die Ängste ihrer Kunden auszunutzen, und somit ist Ihre Frage beziehungsweise Befürchtung, dass der Strom eines Tages abgestellt werden könnte, zwar berechtigt, jedoch grundlos, denn in Deutschland sind die Verbraucher von Strom gesetzlich geschützt. Dieses ist in der so genannten „Versorgungspflicht“ verankert, durch welche Ihre Stromversorgung über Ihren lokalen Stromanbieter gewährleistet ist, was bedeutet, dass dieser Sie immer mit Energie beliefern muss. Bei einem Ausfall Ihres neuen Anbieters, gleich aus welchem Grund, erfolgt eine nahtlose Weiterbelieferung mit Strom an Sie. Folglich steht Ihnen ausreichend Zeit zur Verfügung, um einen anderen Stromanbieter zu suchen.

Bedenken hinsichtlich Ausfallzeiten oder Übergangsfristen sind unbegründet, da die Lieferung des Stroms, wie zuvor bereits erläutert, weiterhin über Netz des regionalen/lokalen Stromversorgers erfolgt. Sollten einmal Ausfallzeiten oder Übergangsfristen entstehen, besteht der einzige Unterschied für Sie darin, dass Sie Ihre Rechnung erneut von ihrem vormaligen Stromversorger erhalten.

Was geschieht bei einem Umzug mit dem Stromanbieter?

Beziehen Sie eine Wohnung, erfolgt die Stromversorgung automatisch über Ihren lokalen Anbieter, was für Sie bedeutet, dass Sie bereits in dem Augenblick, in dem Sie Strom verbrauchen, beispielsweise wenn Sie das Licht einschalten, eine vertragliche Bindung eingehen und somit automatisch Kunde Ihres lokalen Stromanbieters werden. Wenn Sie umziehen und zu einem neuen Stromlieferanten wechseln möchten, besteht seitens des ortsansässigen Versorgers das Recht, Sie bis zu einem Zeitraum von einem Jahr an sich zu binden. Die Rechtsgrundlage diesbezüglich ist noch immer nicht eindeutig und eher unklar, allerdings zeichnet sich bereits ab, dass zukünftig diese Pflichtversicherung lediglich über einen maximalen Zeitraum von drei Monaten andauern darf.

Dem gegenüber ist die Neuanmeldung bei einem neuen Versorgungsunternehmen unproblematisch, sofern von dem Kunden ein Einzug mit einer mindestens sechswöchigen Vorlauffrist bei dem gewählten Anbieter angemeldet wird.

Aufgrund dessen, dass manche Anbieter nicht auf eine über drei Monate dauernde Notversorgung bestehen, empfiehlt sich insbesondere, wenn Sie gerade eine neue Wohnung bezogen haben, einen Versuch des Stromanbieterwechsels zu starten. Hierzu ist lediglich ein Vertragsabschluss mit Ihrem neuen Stromanbieter erforderlich, welcher sich nachfolgend stellvertretend für Sie mit Ihrem bisherigen lokalen Versorger auseinander setzt. Sollte der lokale Versorger eine Umstellung verweigern, kommt der neue Vertrag nicht zustande.

In Ihrem eigenen Interesse sollten Sie sowohl Ihren Wunschversorger als auch den neuen Stromversorger frühestmöglich hiervon in Kenntnis setzen.

In der Regel besteht die Möglichkeit, einen bereits bestehenden Versorgungsvertrag beizubehalten, wenn Ihre Stromversorgung bereits vor Ihrem Umzug durch einen neuen Anbieter erfolgt. Hierzu sollten Sie sowohl Ihren derzeitigen Anbieter als auch den neuen lokalen Stromlieferanten beizeiten über Ihre neue Anschrift sowie das Umzugsdatum informieren.

Was ist bei der Wahl des Stromanbieters und der Vertragswahl zu beachten?

Zunächst sollten Sie sich die Vertragsbedingungen alternativer Angebote gut durchlesen.

Wichtig sind insbesondere folgende Angaben:
- Wie lang ist die Mindestvertragslaufzeit?
- Über welchen Zeitraum läuft eine etwaige Folgevertragslaufzeit?
- Wird Preisgarantie gewährt?
- Werden sämtliche Wechselformalitäten von dem neuen Versorger übernommen und fallen eventuell Wechselgebühren an?
- Sie sollten vorab klären, ob der Service des neuen Anbieters gut ist. Hilfreich können hierbei zum Beispiel Hotlines oder die Kundenbetreuung sein.
- Sollten Ihrerseits Ansprüche an die Herkunft des Stroms bestehen (beispielsweise Ökostrom, Strom aus konventionellen Energieträgern, Atomstrom), sollten Sie diese überprüfen.

zum Stromanbieterwechsel

©Copyright 2010 - 2015 Billigstromanbieter.net